Bällenhöchst, 2083 m.ü.M, Kanton Bern

 

 

via Isenfluh mit der Gondel nach Suhlwald

zu Fuss, Saustal - Lobhornhütte - Bällenhöchst

auf gleichem Weg zurück

 

T3,1000 Höhenmeter, ca 5. Std Wanderzeit

Die NE-Flanke des Höji-Sulegg queren verlangte von meiner Seite

etwas Mut, da im steilen, abfallenden Gelände noch ein paar Schneefelder

zu begehen waren

Wechselhaft, kühl, auf dem Hinweg meist nebelartige Bewölkung,

gegen Ende der Tour sonnige Aufhellungen

 

12.Juni 2011